Sing a song

der junge
Chor in
Obrigheim
 


unsere CDs

Konzert 2009

Konzert 2006

Konzert 2005 

Konzert 2002

Konzert 2001

Konzert 2000

Wir denken an ...

Impressum

 

 

home Konzert 2006 Konzert 2006 - Ankündigung


Ankündigung des Konzerts in der RNZ von Bianca Krämer

„Liebe ist...“

... auf dem „Sing a Song“ – Konzert am 18. März die schönsten Love – Songs zu präsentieren!

 „Sing a Song“ präsentiert am Samstag, den 18. März in der Neckarhalle Obrigheim das Konzert „Liebe ist...!“. 

Special guests des Abends:“ Sax mal anders“

Beginn: 19 Uhr, Einlass: 18 Uhr. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen  im Papier – und Tabakshop und in der Realschule in Obrigheim, in der Bäckerei Mayer in Neckarelz, in der Buchhandlung Mävers in Mosbach, im Bücherschiff Aglasterhausen, beim Beauty – Hair Team in Haßmersheim und bei allen Sängerinnen und Sängern von „Sing a Song“.

 Nach dem bahnbrechenden Erfolg ihres letzten Konzertes, das die heiße Savanne Afrikas mit „Lion King“ in den Neckar – Odenwald Kreis brachte, versuchen sich „Sing a Song“ nun zu Anfang eines berauschenden Frühlings in der Kunst der Liebeslieder, deren zarte  Anfänge schon vor vielen hundert Jahren bei den Minnesängern zu finden waren. So lassen die Sängerinnen und Sänger es sich nicht nehmen, ein Lied aus dieser Zeit zu singen. Kein gewöhnliches Minnelied, nein, es gilt als eines der ersten Liebeslieder der Geschichte überhaupt:“ Komm, oh komm, Geselle mein.“ Sie haben den 14. Februar verpasst? Macht gar nichts, eine viel bessere Gelegenheit bietet sich nun! Brachte uns doch der Valentinstag gerade eine Welle der Romantik mit Herz und Blumen, so spürt „Sing a Song“ diesen Abend flammende Herzen mit echt gefühlten und gesungenen Lovesongs auf. Präsentiert werden Songs wie „All you need is love“.. Achtung, Erhitzungsgefahr durch lautes Herzklopfen nicht ausgeschlossen bei „Somewhere“, „Crying in the rain“ oder „Can`t take my eyes of you“. Ein beschwingtes Miteinander bestgelaunter Akteure bei „Ain`t she sweet“ und anderen fetzigen, abwechslungsreichen Darbietungen, wie immer mit Überraschungen und mit dem gewissen choreographischen Kick versehen. Und wer kommt schon gegen die Liebe an? Was gibt es schöneres im Leben als ihr zu flüstern: „Can`t help falling in love with you“, und sie antwortet: „Wonderful tonight“!

Jazzmusiker der besonderen Art werden diesen Abend bereichern, in der Pause neben der Jazzbar brillieren sie um die Wette mit ihren vier Saxophonen. „Sax mal anders“, Jazzmusik, gemacht ganz ohne begleitende Instrumente, harmonische Strukturen sowie das rhythmische Feeling der Musik entstehen ausschließlich durch das Zusammenspiel der vier Saxophonisten Nicolai Pfisterer,(Tenorsaxophon), Manuel Dahner (Altsaxophon), Sebastian Winkler (Sopran – und Altsaxophon) und Benedikt Gareis (Baritonsaxophon). Die jungen Musiker festigten ihr Standbein im Jazz mit unheimlich viel Engagement und Talent. Standards wie „Night in Tunesia“ gehören zu ihrem Repertoire ebenso wie Eigenkompositionen, beispielsweise „Das Dromeda mit den zwei Höckern“ oder „Blechschaden“. Viele Auszeichnungen wie den Kulturpreis 2004 der Stadt Eberbach oder den Sonderpreis des Heinrich – Vetter Musikpreises des Rhein – Neckar Kreises sahnten  die Musiker bisher ab, Fernsehauftritt inklusive. Die lange Liste der Ehrungen ließe sich weiterführen, wäre es nicht viel faszinierender „Sax mal anders“ live zu erleben!

Um diesen wundervollen Abend für das geschätzte Publikum perfekt zu machen, steht neben der Jazzbar mit heissen Drinks und Cocktails die Bewirtung der „Evergreens“ den hungrigen und durstigen Seelen zur Verfügung. „Sing a Song“ unter Leitung von Karlfried Olbert wird begleitet von seiner konzerterprobten und unverwechselbaren Begleitband, in der Walter Pöschl, Axel Strein, Jürgen Konrad und Thomas Hör entweder „die Korken knallen lassen“ oder sanft den Rhythmus vorgeben.

Es liegt Liebe in der Luft, lassen Sie sich verführen.

„Sing a Song“ freut sich auf ihren Besuch!